KroneSTART · INFO · CONS · ARCHIV

Löwenherz

Herzlich willkommen!

Logo Auf diesen Seiten findest du Infos zu unserem Löwen­herz-Con.
Wenn du noch gar nicht weißt, was ein Con über­haupt ist, kannst du dich weiter unten zu­nächst schlau machen und dann ent­scheiden, ob du weiter­lesen möchtest.
Wenn du Spaß am inten­siven Spielen hast, bist du ver­mut­lich bei uns richtig.

Was bedeutet eigentlich Con?

Der Begriff

"Con" ist auf das la­teini­sche "Convent" zurück­zu­führen, womit ur­sprüng­lich eine reli­giöse Ver­sammlung in einem Kloster oder Orden ge­meint war. Mit Re­ligion hat unsere Zu­sammen­kunft aber ganz und gar nichts zu tun!
Wir be­ziehen uns auf das eng­lische CON­VEN­TION, welches ganz all­ge­mein eine "Ver­sammlung" be­zeichnet. So ge­dacht müsste es eigent­lich die Con(vention) heißen, aber in unserem Kreis sagen wir (fast) alle der Con. Ver­mut­lich, weil man ja auch der Convent sagt.

Die Post- und Brettspieler

Aus dem eng­lisch­sprachigen Raum hatte sich dieser Be­griff jeden­falls in die Szene der Post- und Brett­spieler ein­ge­schlichen. Wobei es seiner­zeit be­son­ders die Post­spieler waren, die den Wunsch hatten, sich nach all der Brief­schrei­berei quer durch Eu­ropa auch ein­mal per­sön­lich kennen­zu­lernen. Also wurde ein Con or­ga­ni­siert, ein langes Wochen­ende, an dem dies mög­lich ge­macht wer­den konnte.
Unser Löwen­herz-Con ist solch ein Treffen von Spiel­be­geister­ten aus ganz Deutsch­land. Seine Tra­di­tion ist vom Post­spiel­magazin AUEN­LAND be­stimmt, welches bis 2005 von mir her­aus­ge­ge­ben wurde. Aber auch Post­spieler aus dem "Spiel­macher" dem "KSK" oder der "Päda­gogen­schnitte" ver­sammel­ten sich hier regel­mäßig.
Letzt­end­lich ver­ließen wir das "Auenland" dann zwar, doch ein gutes Dutzend von uns ent­schied: Post­spiel hin oder her – einen Con kann es auch ohne dieses geben!

Der Name "Löwenherz"

Spiel Eines der prä­gen­den Brett­spiele auf diesen Cons war und ist das fan­tas­tisch gute Spiel LÖWEN­HERZ von KLAUS TEUBER. Aller­dings aus­schließ­lich in der hier ab­ge­bilde­ten Ori­ginal­fassung, ver­legt 1997 bei Gold­sieber. (Die spätere "familien­taug­liche" Ver­sion von Kosmos in der qua­dra­tischen Schach­tel ist un­brauch­bar.) Und so war der per­fekte Name schnell ge­funden: Löwenherz!

Was passiert auf einem Con?

Auf einem Con werden haupt­säch­lich Brett­spiele ge­spielt. Wenn noch nicht genau klar ist, welche Art Spiele da­mit ge­meint sind, dann hilft es viel­leicht, wenn ich mal be­schreibe, was auf einem Löwen­herz-Con nicht gespielt wird:

Was wird gespielt beim Con?

Die typischen Spiele

Hier eine winzige Aus­wahl eher stra­te­gisch an­ge­leg­ter größerer Mehr­per­sonen­spiele, die in den letzten Jahren bei uns auf den Tisch kamen:

Löwen­herz, El Grande, Terra Mystica, Caylus, Rokoko, Con­cor­dia, Magis­ter Navis, Agri­cola, Cuba, Stone Age, Comuni, Die Säulen der Erde, Village, Istan­bul, Targui, Torres, Lan­caster, Myrmes, Troyes, Der letzte Wille, Intrige, Raja, Ela­sund, Im Jahr des Drachen, Sechs­städte­bund, Im Wan­del der Zei­ten, Die Glas­straße, Nations, Edo, Orléans, Dominant Species, Rhein­länder, Key­flower, Marco Polo, Zhanguo, Viti­culture, Sythe, Hyper­borea, Terra­forming Mars, Great Western Trail ...

Der lockere Teil

Weil dauer­haftes Brett­spielen ganz schön auf die Kon­zen­tra­tion geht, braucht es zwischen­durch Ent­span­nung.
Da gibt es kleinere, kürzere unter­halt­same Spiele, aber vor allem auch Spiele an der frischen Luft: Kubb, Dodge City, Mölkky ...
... und Spiele in großer Runde spät­abends zum Aus­klang des Tages: Mafia, Codenames, Bluff, Pow Wow, Wat'n dat!?